Buche

Die Buche ist in Deutschland und in weiten Teilen Europas die am häufigsten anzutreffende Baumart. In Deutschland wächst Buchenholz auf knapp 20% der Waldfläche. Die Wuchshöhe liegt im Schnitt bei 30m und es können Stammdurchmesser von bis zu 2 m erreicht werden. Die oft lange, zylindrische und gerade Stammform der Buche wirkt sich sehr positiv auf das Rundholz und Schnittholz und deren Anwendung aus.


Verwendung von Buchenholz

Das Buchenrundholz und Buchenschnittholz wird vor allem für seine Vielseitigkeit geschätzt. Mit seiner überdurchschnittlichen Festigkeit und einer sehr guten Bearbeitbarkeit sind den Anwendungen fast keine Grenzen gesetzt. Von Furnierholz / Schälholz über Schnittholz für die Möbel-, Bau- und Parkettindustrie sowie Zuschnitte für Kisten, Haushaltsgeräte und Werkzeuggriffe, finden sich mehr als 250 Verwendungsbereiche.

 
Eigenschaften von Buchenholz

Das Holz der Buche zeichnet sich insbesondere durch ihre gelbrötliche bis rötliche (wenn gedämpft) Farbe aus. Die schlichte, leicht gefladerte Textur ergibt ein einfaches, dekoratives Bild. Das Schnittholz lässt sich sehr gut sägen, hobeln, drechseln, verleimen und biegen.

Rohdichte(12-15%): 540 – 720 – 910kg/m³
Druckfestigkeit: 41 – 62 – 99 N/mm²
Biegefestigkeit: 74 – 123 – 210 N/mm²

Bearbeitungsart auswählen

Zertifikate

PEFC zertifiziert
FSC
Cookies helfen uns bei der Verbesserung unserer Website. Wenn Sie diese Seite weiterhin besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.
Impressum
mehr Info Ok